Warum mit Motorschirm

Sonnenuntergangflug am Meer Sonnenuntergangflug am Meer

Motorschirme sind von Thermik und Bergen unabhängig. Motorschirme führen praktisch ihre eigene Thermik mit sich, die "Benzin-thermik", ein Motor, der den notwendigen Vorschub bringt, um den Gleitschirm steigen zu lassen. Diese Motoren wiegen 20kg bis 30kg und ermöglichen Flüge mit dem Motorschirm von mehr als 3 Stunden. Ist man in der Luft und findet gute Thermik, kann man den Motor auch abschalten. Ist die Thermik weg, fliegt man mit Motor zum nächsten Aufwind. Auch ohne Thermik kann man mit dem Motorschirm weite Strecken-flüge machen und die Umgebung von oben erkunden, von Flugplatz zu Flugplatz fliegen.

Vorteile des motorisierten Gleitschirmfliegen

Durch das Motorgleitschirm fliegen mit einem Antrieb kannst Du in Gebiete fliegen, in die Du ohne Motor nicht hinkommst! Selbst bei einem Gleitschirmschlepp mit der Seilwinde musst Du, um oben zu bleiben, Thermik finden. Gelingt das nicht, ist der Gleitschirmflug schon nach wenigen Minuten vorbei! Ob mit den Wolken spielen, im Sonnen-aufgang oder beim Sonnenntergang die Abendsonne erleben. Dies alles ist den motorlosen Gleitschirmfliegern meist vorenthalten! Durch die neuen Ausbildungsrichtlinen kannst Du bei Motorgleitschirm Südschwarzwald direkt und ohne Umweg und ohne Gleitschirmausbildung in die Motorschirmausbildung einsteigen. Das Foto ist in Dubaj vor der "Palm" aus dem XCitor entstanden!

Höhere Flugsicherheit beim Motorschirm

Gleitschirm über Heli Gleitschirm über Heli

Ohne Motor sorgt Thermik für Höhengewinn. Thermik erzeugt jedoch auch Turbulenzen. Ursache für Störungen und Enklapper am Gleitschirm ist oft starke Thermik. Beim fliegen mit dem Motorschirm sucht der Pilot gerade die "ruhige Luft" und meidet daher starke Thermik. Die Gefahr von Flugstörungen werden auf ein Minimum beschränkt! Eine höhere Flächenbelastung am Gleitschirm durch den Motor führt zu einem stabileren Flugzustand des Motorschirms!

Effizientere Zeitinvestition beim Motorschirm

Motorschirm vor Vollmond Motorschirm vor Vollmond

Beim Gleitschirmfligen ist oft eine weite Anfahrt mit dem PKW in das Fluggebiet nötig. Dazu kommt die Auffahrt zum Startplatz. Diese kann teuer sein und viel Zeit in Anspruch nehmen. Manchmal tritt der Gleitschirmpilot seine Rückreise ohne Flug an, weil er erst vor Ort die Wetterbedingungen erkennt, die einen Start mit dem Gleitschirm verhindern. Legt man eine gewisse Strecke mit dem Gleitschirm zurück, stellt sich die Frage: "Wie komme ich nun wieder zurück"? Mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder als Tramper ist dies zwar manchmal ein Erlebnis für sich, aber nimmt sehr viel Zeit, und manchmal auch Nerven, ausserhalb des Gleitschirmfluges in Anspruch! Motorschirmfliegen ist bequem!